Liebe Mitglieder im CDU-Ortsverband Maichingen,
sehr geehrte Damen und Herren,

in der CDU Maichingen ist es bereits Tradition geworden, dass sich der Vorsitzende kurz vor Jahresschluss in einem Rundbrief nochmals an alle Mitglieder wendet, um mit kurzen Bemerkungen das zu Ende gehende Jahr Revue passieren zu lassen. Das soll hiermit auch geschehen.

2019 im Rückblick ein schwieriges Jahr

Aus den Medienberichten ist klar zu erkennen, und die Chronisten werden dies auch bestätigen, dass das Jahr 2019 in vielerlei Hinsicht ein schwieriges Jahr war. So war Deutschland neben Japan und Indonesien in besonderer Weise von der Hitzewelle betroffen, auch wenn man dies in Maichingen noch nicht so deutlich gespürt hat. Der seit Jahren vom Deutschen Wetterdienst festgestellte Anstieg der durchschnittlichen Jahrestemperatur setzt sich also fort mit der Folge des Klimawandels.

In der Europäischen Union gab es in politischer Hinsicht auch einige Schwierigkeiten, zum Beispiel der immer noch nicht entschiedene Ausstieg des Vereinigten Königreiches aus der EU, genannt Brexit, oder die abweichende Haltung einiger Mitgliedstaaten von grundlegenden Rechtsbestimmungen der EU, fehlender Konsens  bezüglich der Reaktionen auf die Flüchtlingsströme aus Afrika und dem Vorderen Orient. Auch die Besetzung der Spitzenämter in der EU-Kommission nach der Europa-Wahl war von einigen Hindernissen begleitet.

Aber dass am 16. Juli 2019 erstmals eine Frau, die deutsche CDU-Politikerin Ursula von der Leyen, vom Europäischen Parlament zur Kommissionspräsidentin gewählt wurde, war dann doch eine positive Entwicklung. Am 1. Dezember 2019 hat sie zusammen mit 27 Kommissaren als Nachfolgerin des Luxemburgers Jean-Claude Junckers dieses hohe Amt angetreten.

Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 mit Überraschungen

Es war vorhersehbar, dass für den Ortsverband im Jahr 2018 nach einem Jahr ohne Wahlen vermehrter Arbeitsaufwand zukommen würde. Deshalb wurde die Suche nach Bewerberinnen und Bewerbern für den Ortschafts- und den Gemeinderat schon früh begonnen. Die Nominierungsversammlung zur Feststellung der beiden Wahlvorschläge konnte deshalb schon am 17. Januar 2019 durchgeführt werden. Walter Arnold und Wolfgang Baltzer hatten Informationsrundgänge durch den Ort, zu den Streuobstwiesen und zu den neuen Baugebieten organisiert.

Aber die Stimmungslage in der Bevölkerung am Wahltag war anders. Die Wahlbeteiligung zum Ortschaftsrat Maichingen lag bei 56,2%. Sie war damit um fast 10% höher als bei der Wahl vor fünf Jahren. Auch dies war ein wichtiger Grund für die Veränderung der Prozentanteile bei allen Parteien, tendenziell zu Gunsten der Grünen. Die CDU blieb zwar die stärkste Partei, verlor im Ortschaftsrat aber einen Sitz.

Im neu gewählten Ortschaftsrat, der am 17. Juli 2019 verpflichtet wurde, ist die CDU mit Walter Arnold, Steffen Vietz, Christine Günther, Andreas Frank, Prof. Dr. Peter Ohlhausen und Heiko Wolff gut vertreten. Als CDU Abgeordnete aus Maichingen sind künftig Walter Arnold, Frank Bechtle und Steffen Vietz im Gemeinderat tätig. Darüber hinaus wurde Walter Arnold auch als Mitglied in den Kreistag gewählt.

Reaktionen nach den Kommunalwahlen

Schon kurz nach der Wahl hatte die Kreis CDU unter dem Vorsitzenden Michael Moroff, der im Februar bei der Kreismitgliederversammlung in seinem Amt neu bestätigt worden war, zu einer Wahlanalyse eingeladen. Kritische Redebeiträge, die sich auf alle Ebenen der Partei bezogen, waren zahlreich. Die Reaktionen auf Landesebene führten zu Zusammenkünften und Beratungen unter dem Stichwort „Werte-Union“. Es ist aber bis in die Gegenwart leider festzustellen, dass die CDU für das gesamte Bundesgebiet derzeit kein geschlossenes Bild abgibt. Das „Regieren“  ist somit nicht leichter geworden, zumal auch von Seiten der SPD die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag wiederholt hinterfragt werden.

Wir trauern um langjährige Mitglieder

Leider verlor unser Ortsverband in diesem Jahr durch Tod auch zwei langjährige Mitglieder. Am 5. März 2019 verstarb Erich Kübler im Alter von 94 Jahren. Schon im Jahre 1971, also kurz nach der Gründung des Ortsverbandes war er Mitglied der CDU geworden und so auch 48 Jahre in der CDU Maichingen. Und nur zwei Tage später, am 7. März 2019 verstarb Anton Kaiser im Alter von 87 Jahren nach 54 Jahren CDU Mitgliedschaft. Er war Gründungsmitglied unseres Ortsverbandes, war aber schon an seinem früheren Wohnort Stuttgart der CDU beigetreten. In Dankbarkeit gedenken wir dieser langjährigen Mitglieder für ihr vielseitiges Engagement zum Wohle der Partei und der Allgemeinheit.

Mitgliederentwicklung und Ereignisse

Schon seit Jahren, ist die Anzahl unserer Mitglieder stabil. Abgänge (wie leider auch Todesfälle) und Neueintritte halten sich in etwa die Waage. So konnten wir auch in diesem Jahr wieder drei neue Mitglieder für die CDU bzw. unserem Ortsverband gewinnen. Aktuell hat unser Ortsverband 40 Mitglieder.

Erfreulich, dass wir in diesem Jahr wieder langjährige Mitglieds-Jubiläen zu vermelden haben: 55 Jahre (ein Mitglied), 45 Jahre (zwei Mitglieder), 25 Jahre (zwei Mitglieder). Da unser Ortsverband im kommenden Jahr sein 50-jähriges Jubiläum begeht, möchten wir diese Mitglieder im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung ehren.

Der Blick nach vorne: Unser Jubiläum 50 Jahre CDU Maichingen

Im Jahr 1970 wurde der CDU Ortsverband Maichingen von unserer Ehrenvorsitzenden Barbara Dyba-Roth und einigen anderen Mitgliedern gegründet.

Unser 50-jähriges Jubiläum möchten wir in einem festlichen Rahmen am 13. März 2020 ab 19 Uhr im Hotel Abakus feiern. Wir freuen uns, dass unser ehemaliger Bundestagsabgeordnete Clemens Binninger die Zusage gegeben hat, die Festrede zu halten. Die Einladung mit weiteren Details erhalten Sie rechtzeitig, aber bitte den Termin schon vormerken.

Wir bedanken uns

Der Rückblick auf die Aktivitäten des Ortsverbandes ist aber nur ein Teil der parteilichen Aktivitäten des Jahres. Mit großem Respekt blicken wir auch auf die Arbeit, die unsere Mitglieder im Ortschaftsrat, Gemeinderat und Kreistag über das Jahr hinweg geleistet haben. Dafür sagen wir sowohl den ausgeschiedenen, als auch den wieder- und neugewählten kommunalen Mandatsträgern einen besonderen Dank. Danken möchten wir aber auch den Kandidatinnen und Kandidaten der Kommunalwahlen, die auch mit ihren Stimmen entscheidend dazu beigetragen haben, dass wir als CDU weiterhin die stärkste Kraft in Maichingen sind.

An dieser Stelle möchte ich herausstellen, dass wir nur als Team gute Arbeit leisten konnten und können. Deshalb sage ich ein herzliches Danke: an die Mitglieder des Vorstands und alle, die uns bei unseren Aktivitäten (vor allem auch im Wahlkampf) helfend zur Seite standen. Besonders erwähnen möchte ich zwei Personen, die mich in meiner Funktion immer wieder sehr unterstützen: Franz Werkmeister als Schriftführer und Pressebeauftragter, der wieder diesen Weihnachtbrief imitiert und in großen Teilen verfasst hat, sowie Elmar Schwarzer als Schatzmeister und Internetbeauftragter, der u.a. für unsere Internetseite www.cdu-maichingen.de verantwortlich ist und diese immer zeitnah aktualisiert. Klicken Sie mal wieder rein.

Auch dieses Jahr möchte ich damit enden, dass es für mich keine Toleranz bei Links- und Rechtsextremismus gibt – kein Platz für Populismus in unserer Partei!

Gerade in der (Vor)Weihnachtszeit sollten wir uns auf unsere christliche Verantwortung, auch im Hinblick auf den Zustand unserer Erde, besinnen. Dafür steht das „C“ in unserem Parteilogo!

In diesem Sinne wünsche ich
Ihnen/Euch und Ihren/Euren Familien besinnliche Tage,
frohe und gesegnete Weihnachten,
ein gesundes, glückliches und friedvolles Jahr 2020!

 

Rainer Steimann

Vorsitzender
CDU Ortsverband Maichingen